Veranstaltungen 2018


13. Wasserforum Unterfranken
Wasserversorgungsbilanz 2.0 – unser Trinkwasser heute und in Zukunft

Unter dem Motto „Wasserversorgungsbilanz 2.0 – unser Trinkwasser heute und in Zukunft“ findet unser diesjähriges Wasserforum am 22. März in der Zehntscheune des Juliusspitals in Würzburg statt. 2010 wurde die Wasserversorgungsbilanz Unterfranken erstmals veröffentlicht und kontinuierlich fortgeschrieben. Sie hat sich seitdem als eine wertvolle Beratungs- und Entscheidungshilfe zur Steigerung der Versorgungssicherheit etabliert.
 
In unserer Veranstaltung möchten wir Ihnen die Ergebnisse der aktualisierten Wasserversorgungsbilanz und die sich daraus ergebenden Konsequenzen vorstellen. Zusätzlich berichten Praktiker, wie sich die Wasserversorgung zukunftssicher aufstellen kann, und präsentieren entsprechende Lösungsansätze. Hierzu laden wir Sie recht herzlich ein und freuen uns auf Ihre Anmeldung (z.B. unter wasser(at)reg-ufr.bayern.de)!

 

 

Programm

12.30 Uhr – Ankunft und Mittagsimbiss

13.00 Uhr – Begrüßung und Eröffnung
Dr. Paul Beinhofer, Regierungspräsident

13.30 Uhr – Wasserversorgungsbilanz 2.0: Aktueller Stand und zukünftige Herausforderungen der öffentlichen Trinkwasserversorgung in Unterfranken,
Manfred Forst, BGS Umwelt, Darmstadt

14.15 Uhr    Versorgungssicherheit und zukünftige Handlungsschwerpunkte – Regionen Bayerischer Untermain und Würzburg
Reinhard Klumpp, Wasserwirtschaftsamt Aschaffenburg
– Region Main-Rhön
Carolin Schmidt, Wasserwirtschaftsamt Bad Kissingen

14.45 Uhr    Kaffeepause

15.15 Uhr – Damoklesschwert Liberalisierung – Benchmarking zur Effizienz- und Qualitätssteigerung öffentlicher Wasserversorger
Hermann Löhner, Werkleiter Fernwasserversorgung Franken, Uffenheim

15.45 Uhr – Miteinander reden, voneinander lernen: Benchmarking in der Praxis
Alexander Faulhaber, Rödl & Partner, Nürnberg

16.15 Uhr    Erholung in Sicht? Die aktuelle Grundwassersituation und was wir künftig erwarten
Axel Bauer, Sachgebiet Wasserwirtschaft, Regierung von Unterfranken

16.45 Uhr    Abschlussdiskussion und Fazit

17.00 Uhr    Gemeinsamer Ausklang bei Gesprächen
und einem Imbiss