• Praxistag Öko-Landbau

    Informations- und Diskussionsveranstaltung für Landwirte und Verbraucher

    Titelmotiv der Aktion Grundwasserschutz. In einem Wasserglas vor blauem Himmel spiegelt sich eine unterfränkische Landschaft
[maxmegamenu location=max_mega_menu_1]

2. Juli 2012

Praxistag Öko-Landbau – Informations- und Diskussionsveranstaltung für Landwirte und Verbraucher

Zum fünften Mal in Folge haben wir in diesem Jahr zum „Praxistag Öko-Landbau“ eingeladen. Ort der Veranstaltung war der Bioland-Betrieb Weber in Wülfershausen/Saale (Lkr. Rhön-Grabfeld), der als Gemischtbetrieb mit Milchviehhaltung schon seit mehr als 20 Jahren erfolgreich ökologisch wirtschaftet. Die gut besuchte Veranstaltung bot sowohl konventionell als auch ökologisch wirtschaftenden Landwirten sowie Verbrauchern vielfältige Informationen zu aktuellen Themen des Ökolandbaus.

Der Nachmittag auf dem 80 Hektar großen Betrieb der Familie Weber begann mit einer Betriebsbesichtigung mit Feldrundgang. Karl-Heinrich Weber erläuterte den interessierten Besuchern die Milchviehhaltung im Laufstall mit Weidezugang und stellte die vom Aussterben bedrohten Tierrassen Gelbvieh und Coburger Fuchsschafe vor, die er auf seinem Hof züchtet. Das auf dem Hof praktizierte Verfahren der Kurzrasenweide erklärte Tochter Anna Weber.

Anschließend sprach Dr. Felix Prinz zu Löwenstein über die Rolle des Ökolandbaus im Zusammenhang mit den Herausforderungen der Welternährung. Löwenstein ist Landwirt im Naturland Verband, Vorsitzender des Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft (BÖLW) und Autor des Buchs „Food Crash“.

In der nachfolgenden Podiumsdiskussion stellten sich der stellvertretende BBV-Kreisobmann Willibald Mültner, Ludwig Geis (Vereinigung Landwirtschaftliche Fachbildung), Stefan Fella vom AELF Bad Neustadt, Karl-Heinrich Weber und Felix Prinz zu Löwenstein den Fragen des Publikums.

Kontakt

Bernhard Schwab
Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten
Von-Luxburg-Str. 4, 97074 Würzburg
Fax 0931/7904722