Von der Quelle zum Wasserhahn

Glas mit TrinkwasserNeben der Hauptleistung, der Lieferung von einwandfreiem Trinkwasser, haben die Wasserversorgungsunternehmen noch viele weitere Aufgaben zu bewältigen. Nachfolgend werden die wichtigsten Aufgaben kurz beschrieben.

Wassererschließung:

  • Probebohrungen zur Suche nach geeigneten Wasservorkommen
  • Festlegung eines geeigneten Erschließungsgebiets
  • Beantragung entsprechender Rechtsverfahren zur Genehmigung für eine Wasserentnahme

Ausweisung Wasserschutzgebiet (nach Erteilung der Genehmigung):

  • Ermittlung der Größe des Wasserschutzgebiets und des Verlaufs der einzelnen Schutzzonen anhand von geologischen Daten
  • (falls notwendig) Erarbeitung eines tragbaren Kompromisses für alle vom WSG betroffenen Nutzer

Errichtung Infrastruktur zur Wasserversorgung:

  • Installation von Trinkwasserbrunnen oder Quellfassungen
  • Bau eines Wasserwerks
  • Behandlung des Grundwassers vor Abgabe als Trinkwasser (Mischen, Filtern, Belüften; falls notwendig)
  • Aufbau eines Veteilernetzes
  • Einspeisung des Trinkwassers in das Verteilernetz

Laufender Betrieb:

  • Instandhaltungsmaßnahmen des Verteilernetzes
  • Herstellung des notwendigen Wasserdrucks durch Hochbehälter
  • Speicherung und Ausgleich der Tagesbedarfsschwankungen des Wassers durch Hochbehälter
  • Bereitstellung von ausreichenden Reserven an Löschwasser
  • Bereitstellung des Trinkwassers für jeden einzelnen Hausanschluss im Verteilungsgebiet
  • Laufende Überprüfung der bereitgestellten Wasserqualität
  • Meldung der Messwerte an die staatlichen Gesundheitsämter